30.01.2015

(Pressedienst 9/2015: Warnstreiks in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie begonnen) Die IG Metall Bayern hat heute in acht Betrieben der bayerischen Metall- und Elektroindustrie zu Warnstreiks aufgerufen. Bisher liegen die Rückmeldungen von sechs Betrieben vor. Danach beteiligten sich bisher 3.810 ArbeitnehmerInnen an den Warnstreiks der IG Metall.» lesen


29.01.2015

(Pressedienst 8/2015: Warnstreiks in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie in Bayern) Die IG Metall Bayern ruft am Freitag, den 30.01.2015, in sieben Betrieben der bayerischen Metall- und Elektroindustrie zu weiteren Warnstreiks auf.» lesen


29.01.2015

(Pressedienst 07/2015) Die IG Metall Bayern hat heute in 11 Betrieben der bayerischen Metall- und Elektroindustrie zu Warnstreiks aufgerufen. Bisher liegen die Rückmeldungen von 9 Betrieben vor. Danach beteiligten sich bisher 2.187 ArbeitnehmerInnen an den Warnstreiks der IG Metall.» lesen


29.01.2015

Pünktlich mit Ende der Friedenspflicht um null Uhr begannen in der Nacht zum Donnerstag die ersten Warnstreiks. Von der Oberpfalz bis Unterfranken und Niederbayern bis Schwaben legten Nachtschichten mit bunten Aktionen die Arbeit nieder.» lesen


28.01.2015

(Pressedienst 6/2015: IG Metall Bayern lehnt Angebot der Arbeitgeber als inakzeptabel ab) Die IG Metall Bayern hat das in der zweiten Tarifverhandlung vom Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie (vbm) vorgelegte Angebot als nicht akzeptabel zurückgewiesen.» lesen


28.01.2015

Vor der zweiten Tarifverhandlung der diesjährigen Metall- und Elektrotarifrunde haben nach Schätzung der Polizei rund 4.300 DemonstrantInnen nochmals die Forderungen der IG Metall mit einer kraftvollen Kundgebung unterstützt.» lesen


27.01.2015

(Pressedienst 5/2015: IG Metall Bayern ruft zu Warnstreiks am 29. Januar 2015 auf) Die IG Metall Bayern ruft am Donnerstag, den 29. Januar 2015, die ersten 11 Betriebe in der bayerischen Metall und Elektroindustrie zu Warnstreiks auf.» lesen


26.01.2015

(Pressedienst 04/2015: 2. Tarifverhandlung für die bayerische Metall- und Elektroindustrie) Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie zwischen der IG Metall Bayern und dem Verband der bayerischen Metall und Elektroindustrie Bayern (vbm) werden am Mittwoch, den 28. Januar 2015, in München fortgesetzt.» lesen


22.01.2015

"Aufstieg, nein danke!" überschreiben die aktuellen vdi-Nachrichten ihren Bericht zu einer überraschenden Erkenntnis. Vielen gut qualifizierten Ingenieuren kommt offenbar die Lust abhanden, dem Erreichen der klassischen Karriereziele in einer Chefetage alles andere unterzuordnen - sie "verweigern sich immer öfter dem Aufstieg in Top-Positionen."» lesen


19.01.2015

In Frankfurt hat der Vorstand der IG Metall am Montag im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz die aktuelle Situation Deutschlands größter Einzelgewerkschaft dargestellt. Das Fazit: Die IG Metall ist für die Herausforderungen des neuen Jahres in jeder Hinsicht bestens gerüstet.» lesen


19.01.2015

Unter diesem Titel erscheinen diese Woche die Tarifnachrichten der IG Metall Bayern zur ersten Verhandlungsrunde. Gedruckt werden sie über die kommenden Tage in den bayerischen Metall- und Elektrobetrieben verteilt, als PDF kann man sie schon jetzt bei uns herunterladen.» lesen


14.01.2015

Der vbm hat sich in der ersten Tarifverhandlung 2015 bedeckt gehalten: Während vor der Verhandlung trotz miesen Wetters rund 2.500 MetallerInnen aus ganz Bayern für ihre Forderungen - 5,5 Prozent, Alters- und Bildungsteilzeit - eintraten, übten sich die vbm-VertreterInnen vor allem in bedenklichem Kopfschütteln. Ein Gegenangebot blieben sie schuldig.» lesen


14.01.2015

(Pressedienst 03/2015: Arbeitgeber bleiben Angebot schuldig) In Augsburg ist am frühen Mittwochnachmittag die erste Verhandlung der Tarifrunde 2015 in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie ergebnislos zu Ende gegangen. Die Vertreter der IG Metall Bayern trugen dem Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie (vbm) ihre Forderungen vor.» lesen


13.01.2015

Am 14. Januar findet in Augsburg die erste Verhandlung der Metall- und Elektrotarifrunde 2015 statt. Eine Schweinfurter Schaeffler-Kollegin hat ein Lied eingespielt, das jede Menge Potenzial zum Hit dieser Tarifrunde hat.» lesen


12.01.2015

(Pressedienst 02/2015: Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie beginnt am 14.1.2015 in Augsburg) Die Tarifverhandlungen für die rund 790.000 Beschäftigten in den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie in Bayern beginnen am Mittwoch, den 14. Januar 2015 in Augsburg. Der Bezirk Bayern startet den bundesweiten Verhandlungsauftakt für die diesjährige Tarifrunde in der Metall- und Elektroi» lesen


12.01.2015

Mit dem Start des gesetzlichen Mindestlohnes sind die Weichen gestellt, um 2015 zu einem Meilenstein in der deutschen Sozialgeschichte zu machen. Dennoch gibt es weiter Handlungsbedarf - in Bayern etwa existiert im Gegensatz zur Mehrheit der Bundesländer nach wie vor kein Vergabegesetz.» lesen


08.01.2015

(Pressedienst 01/2015: Gemeinsame Resolution zur Energiepolitik in Bayern) Im Rahmen seines Energiedialogs hat sich das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie am 8. Januar mit Betriebsräten und Gewerkschaftsvertretern zur Energiewende ausgetauscht. Die IG Metall Bayern, die bayerische IG Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE), ver.di Bayern sowie der DGB Baye» lesen


05.01.2015

- so fasst ein Bericht der Hans Böckler-Stiftung die aktuelle Prognose des Institutes für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) für das Jahr 2015 zusammen. Legte das Bruttoinlandsprodukt im ablaufenden Jahr um 1,5 Prozent zu, steht den Forschern zufolge 2015 eine leichte Steigerung zu erwarten.» lesen



Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern

Werinherstraße 79
Gebäude 32a, 3. Stock
81541 München

Mehr Wert mit Tarif