30.01.2014

In München informierte die IG Metall Bayern bei ihrer Jahrespressekonferenz am 30. Januar die Medien über das zurückliegende Jahr und gab einen Ausblick auf 2014. Die Kernaussagen: Die IG Metall ist in Bayern gut aufgestellt und in einem stabilen wirtschaftlichen Umfeld für die kommenden Herausforderungen gerüstet.» lesen


28.01.2014

Die seit Jahreswechsel in Airbus Group umfirmierte EADS hat zu Wochenbeginn ihre Pläne zum Abbau von insgesamt bundesweit rund 2.200 Stellen auf die einzelnen Standorte heruntergebrochen. Die Zahlen wurden nicht offiziell nach außen kommuniziert, sickerten jedoch erwartungsgemäß schrittweise durch. Am stärksten betroffen ist demnach das militärische Luftfahrtzentrum Manching.» lesen


27.01.2014

Die junge Generation, ihre Arbeitsbedingungen und der sozial- und bildungspolitische Aspekt ihrer Zukunftsperspektiven sind ein zentrales Ziel der Anstrengungen der IG Metall. Unter anderem geht es um die Qualität der Ausbildung; deren Bedeutung für die individuellen Lebensbedingungen unterstreicht eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.» lesen


23.01.2014

Einer von vielen guten Gründen für steigende Entgelte: Beschäftigte, die ihre Arbeit als zu niedrig und daher ungerecht bezahlt empfinden, sind einem höheren Krankheitsrisiko ausgesetzt als andere. Soziologen der Universität Bielefeld haben diesen Zusammenhang anhand umfangreicher Datensätze nachgewiesen.» lesen


21.01.2014

Immer mehr SchülerInnen in Deutschland machen in der Annahme das Abitur, die Voraussetzung für ein Studium lege den Grundstein für ein sicheres und ausreichendes Einkommen im Berufsleben. Diese Annahme allerdings ist trügerisch: Viele Akademiker arbeiten zu Niedriglöhnen.» lesen


20.01.2014

Seit Jahresbeginn gilt für Menschen aus den EU-Beitrittsländern Bulgarien und Rumänien die unbeschränkte Freizügigkeit. Die CSU ist sich nicht zu schade, diffuse Ängste vor einer "Armutszuwanderung" zu schüren, in deren Zuge angeblich eine Welle von "Sozialbetrügern" sich anschickt, das deutsche Sozialssystem schamlos auszunutzen - Grund genug für einen Blick auf die Faktenlage.» lesen


17.01.2014

(Pressedienst 01 / 2014) „Wir begrüßen die Rettung des bayerischen Traditionsunternehmens Loewe“, kommentierte der Bezirksleiter der IG Metall, Jürgen Wechsler, die gestrige Meldung, dass die Insolvenz des TV-Herstellers mit Sitz im oberfränkischen Kronach durch den Einstieg einer deutschen Investorengruppe abgewendet sei. Die Investoren wollen nach Angaben der Unternehmensleitung den Fortbestand » lesen


15.01.2014

Die Metall- und Elektrotarifpartner in Nordrhein-Westfalen haben mit Abschluss des bundesweit ersten Flächentarifvertrages für IT-Dienstleister einen Durchbruch in der Branche erzielt. Erstes Unternehmen im "Rahmentarifvertrag IT-Dienstleistungen" ist Atos, aber auch für andere Betriebe der Branche stellt er ein Tarifangebot mit vielen betrieblichen Differenzierungsmöglichkeiten dar.» lesen


14.01.2014

Der DGB kritisiert die inkonsequente und immer mehr verschleppte Umsetzung der Energiewende: Vorstandsmitglied Dietmar Hexel drängt die neue Bundesregierung zu sorgfältigem Handeln und einer Energiepolitik aus einem Guss. Vollständige Versorgungssicherheit und das Erreichen der vereinbarten Klimaziele müssen dadurch gewährleistet werden, ohne dass die Belastung für Privathaushalte sowie Industrie » lesen


09.01.2014

Wie in jedem Jahr bietet die IG Metall auch 2014 neben den vielen anderen Leistungen im März und April einen besonderen Vorteil: Mitglieder können über ihre örtliche Verwaltungsstelle kostenlose Tickets zur CeBIT und zur Hannovermesse bestellen, für die man normalerweise 60 beziehungsweise 35 Euro hinlegen muss.» lesen



+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif