21.11.2018
Kfz-Handwerk: Das hast du verdient!

Zum 1. November 2018 zündete für Beschäftigte im Kfz-Handwerk die zweite Stufe der Tarif­erhöhung - mit der Novemberabrechnung müssen 2,9 Prozent mehr Geld auf dem Konto sein.

Mit ihrem Tarifvertrag sind IG Metall-Mitglieder im Kfz-Handwerk gut unterwegs

Wie viel Euro genau, zeigt das neue Flugblatt für Beschäftigte (Download unten).

Endlich bekommen Auszubildende ihre Tariferhöhung nicht mehr mit dem "Lehrjahrs- Sprung", sondern zum gleichen Zeitpunkt wie alle anderen Beschäftigten. Für die Auslernenden bedeutet der neue Tarifvertrag mehr Sicherheit, im Ausbildungs­betrieb übernommen zu werden.

Besonders erfreulich: Auch die kommende Tariferhöhung liegt über der Preissteigerungsrate. Die Beschäftigten haben deshalb ein echtes Einkommensplus in der Tasche.

Das ist gut für die Kaufkraft der Menschen im KFZ-Handwerk und damit ein Konjunkturmotor.

Mit Sicherheit genauso wichtig: Um Fachkräfte für das Gewerbe zu gewinnen und dauerhaft zu halten, müssen die Arbeitsbedingungen stimmen - dazu gehören besonders auch vernünftige Einkommen!

» drucken


dabei sein!
Arbeitszeitkampagne