30.01.2018
HVI: Tarifabschluss mit vier Prozent mehr Geld

Bitte nicht mit Metall und Elektro verwechseln: Für die Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie wurde am 29. Januar in Nürnberg ein Tarifabschluss erreicht. Gerahmt war die Verhandlung von gelungenen Warnstreiks.

Prägnantes Signal bei Jeld-Wen.

Die Parteien einigten sich am Ende einer zum Teil kontroversen Verhandlung auf die Übernahme des zuvor bereits in Baden-Württemberg vereinbarten Pilotabschlusses mit nur minimalen Anpassungen.

Konkret bedeutet dies für die Beschäftigten im März und im April je eine Einmalzahlung von 150 Euro sowie die Erhöhung der Löhne und Gehälter um vier Prozent. Die Vergütung der Auszubildenden erhöht sich um 50 Euro.

Den nötigen Druck für dieses Ergebnis erzeugten Warnstreiks bei Jeld-Wen in Oettingen, Novem in Vorbach und Sanipa in Treuchtlingen. Allen Beteiligten vielen Dank für das Engagement!

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif