21.09.2015
IG Metall Bayern unterstützt Börsengang der Schaeffler AG

(Pressedienst 54/2015: Chancen für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung) Die Schaeffler AG hat heute bekannt gegeben, dass die Familie Schaeffler - bisher Alleineigentümer - Unternehmensanteile der Schaeffler AG an die Börse geben wird. Die IG Metall Bayern sieht diesen Schritt positiv, da das eingenommene Kapital zur Schuldenreduzierung verwendet wird und damit Raum schafft für wichtige Investitionen in die Zukunftsfähigkeit der Standorte und der Arbeitsplätze.

Bayerns IG Metall-Bezirksleiter Jürgen Wechsler erklärte in einer ersten Reaktion: „Seit langen fordert die Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat der Schaeffler AG den Vorstand und die Eigentümer auf, die Verschuldung deutlich zu reduzieren. Nur so kann aus unserer Sicht Raum geschaffen werden, den technologischen Herausforderungen im Industrie- und Automotivebereich mit entsprechenden Investitionen zu begegnen. Die heute bekannt gegebene Entscheidung ist ein wichtiger Meilenstein für die Gestaltung der Zukunft der Schaeffler AG und der Arbeitsplätze.“

„Deshalb unterstützen wir den Mut der Familie Schaeffler diesen Schritt jetzt zu gehen.“ so Wechsler weiter. „Aus Sicht der IG Metall beginnt mit dieser Entscheidung eine neue Epoche in der bewegten langen Firmengeschichte bei Schaeffler .“

„Wichtig für uns ist, dass mit der Entscheidung an die Börse zu gehen und frisches Geld auf dem Kapitalmarkt zu holen, die Familie Schaeffler wesentlicher und beherrschender Anteilseigner bleibt und nach den Worten der Familie auch bleiben wird.“ Damit bleibt Schaeffler auch in Zukunft ein Familienunternehmen mit zuverlässigen Gesellschaftern, was wir ausdrücklich unterstützen“, so Wechsler weiter in seiner Stellungnahme.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif