13.02.2014
Bayerns Gewerkschaften mit Rückenwind

Wie die IG Metall legt auch der Deutsche Gewerkschaftsbund in Bayern weiter zu: Wie schon im Vorjahr ist die Gesamtanzahl der Mitglieder gestiegen. Getragen wird der Zuwachs vor allem durch junge Mitglieder im Alter von bis zu 27 Jahren, und auch der Frauenanteil legt weiter überproportional zu.

Der bayerische DGB-Vorsitzende Matthias Jena bezeichnete die positive Entwicklung am Dienstag in München als "Rückenwind für die vor uns liegenden Aufgaben". Zu Jahresbeginn waren der Statistik zufolge fast 810.000 Menschen in Bayern Mitglied einer DGB-Gewerkschaft, über 3.600 Mitglieder mehr als Ende 2012. Jena rechnete vor, was das in der Praxis bedeutet: "Jeden Tag im Jahr treten in Bayern etwa 120 Menschen in die DGB-Gewerkschaften ein."

Die bayerischen Gewerkschaften liegen damit in Sachen Mitgliederentwicklung erneut über dem Bundesdurchschnitt. Das gilt auch für das erfreuliche Ergebnis bei jugendlichen Mitgliedern, die knapp die Hälfte der neuen Eintritt ausmachen. Damit haben die Gewerkschaften in Bayern seit 2009 mehr als zehn Prozent zusätzliche Mitglieder in der Altersgruppe bis 27 Jahren hinzugewonnen und bundesweit den höchsten Anteil Jugendlicher an allen Gewerkschaftsmitgliedern.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif