31.01.2013

(Pressedienst Nr. 05 / 2013) Die IG Metall Bayern hat das am Donnerstag bekanntgegebene Ergebnis des Volksbegehrens zur Abschaffung der Studiengebühren in Bayern nachdrücklich begrüßt: „Die Menschen in Bayern haben ihren Willen zur Abschaffung der unsinnigen und ungerechten Studiengebühren mit großer Eindeutigkeit ausgedrückt. Jetzt muss die Politik das Ergebnis ohne Trödeln und parteipolitisches » lesen


31.01.2013

Es ist geschafft: Das Volksbegehren gegen Studiengebühren hat die zehn Prozent-Hürde mit Bravour genommen. Das vorläufige Ergebnis verbuchte am Donnerstag Mittag 1.236.027 Stimmen, wobei die Landeshauptstadt München noch ausstand; nötig wären rund 940.000 gewesen. Nun ist die bayerische Politik gefordert, das klare Signal umzusetzen und die Abschaffung der Studiengebühren nicht länger zu vertrödel» lesen


30.01.2013

Neue Zahlen zur Armut in Bayern: Nach amtlicher Statistik sind im Freistaat fast 100.000 erwerbsfähige junge Menschen unter 35 Jahren auf staatliche Unterstützung durch Hartz IV angewiesen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund warnt vor sich verfestigenden "Armutskarrieren" in Bayern und fordert die Politik eindringlich zum Handeln auf.» lesen


29.01.2013

(Pressedienst Nr. 04 / 2013) Die IG Metall Bayern verzeichnet für das Jahr 2012 einen hervorragenden Mitgliederzuwachs und hat das bereits gute Ergebnis von 2011 nochmals übertroffen. IG Metall-Bezirksleiter Jürgen Wechsler leitete daraus und aus der wirtschaftlichen Situation die Konsequenz für die bevorstehende Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie Bayerns ab: „Wir können und werden eine o» lesen


28.01.2013

Das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren in Bayern ist mit Schwung unterwegs: Bis zum Abend des 27. Januar haben sich bereits 7,5 Prozent der Wählerinnen und Wähler eingetragen. Dieser Wert ist ein guter Zwischenstand - aber für den Erfolg ist noch ein ebenso schwungvoller Endspurt nötig.» lesen


28.01.2013

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat eine Studie über den Zusammenhang von Leiharbeit und Beschäftigungsaufbau veröffentlicht. Leiharbeit schafft demnach zwar wie von ihren Befürwortern behauptet neue Jobs, führt aber ebenfalls massiv zur oft kritisierten Erosion des Arbeitmarktes: "Denn Zeitarbeit verdrängt auch reguläre Beschäftigung."» lesen


25.01.2013

Die IG Metall kann auch für 2012 wieder einen soliden Netto-Mitgliederzuwachs verbuchen: Vergangenen Dienstag teilten Berthold Huber und Detlef Wetzel auf der Jahrespressekonferenz der IG Metall mit, dass die Anzahl der Mitglieder im Vergleich zum Vorjahr um fast 18.000 auf über 2.263.700 gestiegen ist. Und auch bei den anderen DGB-Gewerkschaften ist der Abwärtstrend offenbar gestoppt.» lesen


24.01.2013

Die letzte Woche des Volksbegehrens zur Abschaffung der Studiengebühren in Bayern hat begonnen. Schon nach sechs Tagen hatten sich trotz Störfeuers aus der FDP (mit Schützenhilfe von vbm-Geschäftsführer Bertram Brossardt) über 3,5 Prozent der Bevölkerung eingetragen. Jetzt gilt es, die erforderliche zehn Prozent-Hürde zu nehmen.» lesen


23.01.2013

(Pressedienst Nr. 03 / 2013) Der bayerische IG Metall-Bezirksleiter Jürgen Wechsler zeichnet ein deutlich positiveres Bild der Situation in der Metall- und Elektroindustrie Bayerns als die Arbeitgeberseite. Von einer deutlichen Eintrübung oder gar einer Krise kann keine Rede sein, erklärte Wechsler am Mittwoch in Regensburg. Nach seiner Einschätzung ist die Situation der Unternehmen der bayerische» lesen


21.01.2013

Wenige Tage vor Beginn der zweiten Verhandlungsrunde für die Holz- und kunststoffverarbeitende Industrie haben am 18. Januar Beschäftigte vor der Kölner Internationalen Möbelmesse für ein vernünftiges Angebot demonstriert. Die Beteiligung übertraf mit über 1.000 Menschen selbst optimistische Erwartungen - die "Holzwürmer" wollen nicht mehr hingehalten werden.» lesen


17.01.2013

Das "Xolelanani Youth Project" in Südafrika bietet zahlreiche Aktivitäten und eine multikulturelle Begegnungsstätte für Jugendliche in einem gewalt- und drogenfreien Umfeld. In Deutschland setzen sich viele junge GewerkschafterInnen vor allem aus bayerischen IG Metall-Verwaltungsstellen für die Initiative ein - jetzt gab es dafür einen Preis in Landshut.» lesen


16.01.2013

(Pressedienst Nr. 02 / 2013) Die IG Metall Tarifkommission für die bayerische Metall- und Elektroindustrie hat in ihrer heutigen Sitzung in Ingolstadt die Kündigung der laufenden Entgelt-Tarifverträge zum 30.4.2013 beschlossen. Dieser Beschluss musste bereits jetzt gefasst werden, da der Vorstand der IG Metall darüber in seiner Sitzung im Februar entscheiden wird. Nur so ist gewährleistet, dass di» lesen


14.01.2013

(Pressedienst Nr. 01 / 2013) Die IG Metall Bayern ruft die Beschäftigten in den Betrieben der bayerischen Metall- und Elektroindustrie zur Eintragung zum Volksbegehren „Nein zu Studiengebühren“ auf. Für die Abschaffung der ungerechten Studiengebühren wirbt die IG Metall in dieser Woche mit über 250.000 Flugblättern unter dem Titel „Metallnachrichten“ in und vor den Betrieben.» lesen


14.01.2013

Anfang Januar traf sich die bayerische SPD-Landtagsfraktion zur Klausur, um ihre Positionen und Themen zu diskutieren. Zum Zukunftsthema Elektromobilität war Bayerns IG Metall-Bezirksleiter Jürgen Wechsler als Referent eingeladen. Er appellierte eindringlich, dem damit verbundenen Strukturwandel in Bayerns Industrie aktiv zu begegnen.» lesen


11.01.2013

Seit 2009 hat die Krise Europa, die USA und Japan im Griff. Das Hin und Her der politischen Entscheidungsträger hat den Euroraum destabilisiert. Während manche mehr "Flexibilisierung" und eine rigide Kürzungspolitik befürworten, sprechen sich andere für den Kurswechsel zu einer nachfrageorientierten Wachstumspolitik aus.» lesen


10.01.2013

Die erste Tarifverhandlung für die holz- und kunststoffverarbeitende Industrie (HVI) endete Mitte Dezember 2012 ohne Ergebnis, die Arbeitgeber wiesen die Forderung der IG Metall als "überzogen" zurück. Am 31. Januar geht es in die zweite Runde - im Vorfeld wird die IG Metall den Arbeitgebern unmissverständlich zeigen, dass ihre Verweigerungshaltung bei den Beschäftigten völliges Unverständnis erze» lesen


09.01.2013

Die "Initiative neue soziale Marktwirtschaft" (INSM) macht sich nach dem Prinzip "Klotzen statt Kleckern" mit Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit für neoliberale Wirtschaftspositionen stark. Die Metallarbeitgeberverbände als Träger der Initiative erhalten für ihr Geld meist einige Aufmerksamkeit - mit der Wirkung allerdings sieht es bisweilen eher peinlich aus.» lesen


08.01.2013

Angesichts der näherrückenden Metall- und Elektrotarifrunde hat der Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie (vbm) frühzeitig begonnen, die Trommel für möglichst niedrige Entgelterhöhungen zu rühren. Ganz so schlecht kann es den bayerischen M+E-Arbeitgebern allerdings nicht gehen: Trotz aller ökonomischen Unkenrufe behauptet ihr Verband einen unangefochtenen Spitzenplatz als Parteispen» lesen


07.01.2013

Anfang Januar legte die Bundesagentur für Arbeit die aktuellen Zahlen des Arbeitsmarktes vor. Für Bayern stellt sich die Entwicklung auf den ersten Blick insgesamt durchaus positiv dar, was prompt für laut vorgetragene Zufriedenheit in der Politik sorgte. Schamvoll verschwiegen hingegen wird oft die Kehrseite dieser Medaille - die ungebremste Zunahme unsicherer und prekärer Beschäftigung.» lesen



+++ Wir ziehen um! +++

Ab 1. Juli 2019 lautet unsere neue Anschrift:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif