17.03.2021
Audi-Spätschicht macht morgen drei Stunden früher Schluss

PM 28 | IG Metall ruft am Donnerstag Beschäftigte in zwölf Betrieben zu Warnstreiks auf

Die IG Metall ruft am morgigen Donnerstag die Beschäftigten von zwölf Betrieben in Bayern zu Warnstreiks in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie auf. Die Spätschicht bei Audi in Ingolstadt beteiligt sich bereits zum zweiten Mal und erhöht den Umfang ihres Warnstreiks deutlich. Die Beschäftigten beenden ihre Arbeit morgen drei Stunden früher. Weitere warnstreiks gibt es morgen unter anderen bei F.X. Meiller in München, Läpple in Teublitz, Syncreon in Neutraubling und PIA Automation in Amberg.

Bereits heute Abend machen die Beschäftigten der Spätschicht im Münchner BMW-Werk zwei Stunden früher Schluss und bilden auf dem Werksgelände eine Menschenkette.

Johann Horn, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, sagt: „Fast täglich verkünden Unternehmen satte Gewinne und positive Erwartungen für die wirtschaftliche Entwicklung. Doch die Arbeitgeber halten bisher weiter an einer Nullrunde für 2021 fest. Das ist unangemessen.“

« Nachrichtenübersicht
gedruckt am 16.05.2021 / IG Metall Bayern online