24.03.2020
IG Metall und vbm übernehmen Tarifabschluss für Metall- und Elektroindustrie in Bayern

PM 16 / Verbesserungen für Kurzarbeiter und Eltern – Horn: „Die Sozialpartner in Bayern haben Verantwortung übernommen und leisten ihren Beitrag, die Corona-Krise gemeinsam zu meistern.“

Die IG Metall Bayern und der Arbeitgeberverband vbm haben sich darauf verständigt, den Pilotabschluss aus NRW für die Metall- und Elektroindustrie in Bayern zu übernehmen. "Mit diesem Tarifabschluss geben wir den Beschäftigten in der Corona-Krise wenigstens ein Stück Sicherheit für ihre Arbeitsplätze und ihr Entgelt. Außerdem schaffen wir zusätzliche Möglichkeiten für die Kinderbetreuung. Die Sozialpartner in Bayern haben Verantwortung übernommen und leisten ihren Beitrag, die Corona-Krise gemeinsam zu meistern", sagt Johann Horn, Bezirksleiter der IG Metall Bayern.

Konkret haben die Tarifparteien vereinbart, statt einer Entgelterhöhung für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie einen Solidartopf einzurichten. Pro Betrieb und Arbeitnehmer werden dort 350 Euro eingezahlt. Das Geld kann für soziale Härtefälle, Zuschüsse zum Kurzarbeitergeld oder für Eltern in Kinderbetreuung aufgrund der Schul- und Kitaschließungen eingesetzt werden. Die konkreten Auszahlungsmodalitäten werden in Betriebsvereinbarungen geregelt. Ist Ende 2020 noch Geld im Topf, wird es an alle Beschäftigten ausgeschüttet.

Auch die bereits im Tarifabschluss 2018 geschaffene Möglichkeit, Entgelt in freie Tage zu wandeln, wird für Eltern ausgeweitet, die ihre Kinder betreuen. Bisher konnten Eltern von Kindern bis zum 8. Lebensjahr auf diese Weise acht zusätzliche freie Tage erhalten. Nun wird die Regelung für Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres ausgeweitet.

Darüber hinaus haben sich die Tarifparteien darauf verständigt, die Gespräche über ein Zukunftspaket für die Sicherheit der Beschäftigten im industriellen Wandel nach Abklingen der Corona-Pandemie wiederaufzunehmen.

Der Tarifabschluss gilt rückwirkend zum 19. März und hat eine Laufzeit bis Ende 2020.

In der bayerischen Metall- und Elektroindustrie arbeiten rund 870.000 Beschäftigte. Davon arbeiten rund 483.000 Beschäftigte in tarifgebundenen Betrieben mit vbm-Mitgliedschaft. 

» drucken


Jetzt Mitglied werden!