20.10.2018
Textile Dienste: 3 Prozent mehr Stoff und Altersteilzeit

Erfolg für die IG Metall-Mitglieder in den Textilen Dienstleistungen: Für sie haben sich die Gewerkschaft und Arbeitgeberverband auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Es gibt mehr Geld und eine bessere Absicherung im Alter.

Hände hoch für fünf Prozent: Die Beschäftigten von MEWA in Manching

Aktion für einen sauberen Tarifabschluss: Kollegen von CWS-BOCO in München

Gingen für das WIR vor die Tür: Metallerinnen und Metaller bei Greif in Augsburg

Auch aus Bayern kam der entscheidende Druck, damit sich die Arbeitsbedingungen bei den Textilen Dienstleistern weiter verbessern: Mehrere Hundert Kolleginnen und Kollegen begleiteten die Verhandlungen, darunter IG Metall-Mitglieder der Wäschereien und Textildienstleister MEWA (Manching), Greif (Augsburg) und CWW-BOCO (München).

Darauf haben sich die IG Metall und der Industrieverband Textil Service (intex) geeinigt:

Der bayerische IG Metall-Bezirksleiter Jürgen Wechsler lobte das Ergebnis: "Wir haben einen guten Tarifabschluss verhandelt. Das war nur möglich mit vielen und entschlossenen Aktionen bundesweit und in Bayern. Danke an alle, die so tatkräftig dabei mitgemacht haben!"

 

 

zum Download:
Verhandlungsergebnis_Textile-Dienste.pdf
« Nachrichtenübersicht
gedruckt am 20.11.2018 / IG Metall Bayern online