26.09.2018
Parteiencheck: SPD

Was plant die bayerische SPD für Beschäftigte? Ihre Ziele auf dem IG Metall-Prüfstand.

IG Metall-Forderung:
Sichere Arbeitsplätze in einer sozial-ökologischen Industrie

SPD-Programm:

  • Ansiedelung/Erhalt hochwertiger Arbeitsplätze;
  • Innovationsfonds: Forschung zu Zukunftsfeldern wie Klimawandel, Energiewende, neue Antriebe;
  • Energiewende wirtschaftlich nutzen;
  • Energie bis 2035 zu 100 % erneuerbar; 
  • Transformationsbeirat „Elektromobilität“ u.a. mit Gewerkschaften.

IG Metall-Forderung:
Bezahlbares Wohnen

SPD-Programm:

  • 25.000 neue Wohnungen durch landeseigene Wohnungsbaugesellschaft bis 2023;
  • Grundmiete für geförderte Wohnungen nicht nach Mietspiegel, sondern geringer steigern;
  • Mietpreisbremse für Bayern schärfen.

IG Metall-Forderung:
Bessere Arbeit durch stärkere Tarifverträge

SPD-Programm:

  • Tariftreue- und Vergabegesetz zu öffentlichen Vergaben mit Haftung auch für Subunternehmer;
  • Gründung »Schwerpunktstaatsanwaltschaft Arbeit«.

IG Metall-Forderung:
Mehr Selbstbestimmung durch gute Arbeits- und Auszeiten

SPD-Programm:

  • Klare Regelungen zur Flexibilisierung, für die Anpassung und Schutz der Arbeitszeiten;
  • lebensphasenbestimmte Arbeitszeit; Langfristig: 30-Stunden-Woche.

IG Metall-Forderung:
Persönliche Zukunftschancen durch ein Recht auf finanzierte Bildung

SPD-Programm:

  • Weiterbildungsgesetz: Recht auf Weiterbildung, bezahlte Freistellung von 10 Tagen pro Jahr.

» drucken


dabei sein!
Arbeitszeitkampagne