26.07.2018
Jürgen Wechsler hört als Bezirksleiter der IG Metall Bayern auf

PM 58 / Wechsler: „Mehr Zeit fürs Leben, mehr Zeit für Familie – das gilt jetzt auch für mich“ – Bezirkskommission schlägt Johann Horn als Nachfolger vor

Bezirksleiter Jürgen Wechsler

Jürgen Wechsler wird Ende Oktober das Amt des Bezirksleiters der IG Metall Bayern abgeben. „Ich werde im November 63 Jahre alt, und die nächste Tarifrunde steht erst 2020 an. Jetzt ist ein günstiger Zeitpunkt, diese Aufgabe an einen Nachfolger zu übergeben“, sagte Wechsler am heutigen Donnerstag in München. Und weiter: „In der letzten Tarifrunde haben wir für die Beschäftigten mehr Zeit erkämpft. Mehr Zeit fürs Leben, mehr Zeit für Familie – das gilt jetzt auch für mich.“

 Als Nachfolger hat die Bezirkskommission* der IG Metall Bayern dem Vorstand heute Johann Horn (60) vorgeschlagen. Horn ist seit dem Jahr 2000 1. Bevollmächtigter der IG Metall-Geschäftsstelle Ingolstadt und Aufsichtsratsmitglied der Audi AG. Nach der Sommerpause wird der Vorstand der IG Metall über die Benennung des neuen Bezirksleiters entscheiden. Dieser Vorschlag wird auch von allen 21 Geschäftsstellen des Bezirkes unterstützt.

Wechsler sagt zur Nominierung seines langjährigen Weggefährten Horn: „Damit ist gewährleistet, dass die positive Entwicklung der IG Metall in Bayern fortgeführt werden kann. Ich kann das Amt jetzt beruhigt an einen Nachfolger übergeben, weil die IG Metall Bayern gut aufgestellt und in der Lage ist, ihre Interessen durchzusetzen.“

Seit 1972 ist der gelernte Mechaniker Wechsler in zahlreichen Funktionen für die IG Metall tätig, seit 1989 hauptamtlich. 1992 wurde er Bevollmächtigter in Nürnberg, 2010 Bezirksleiter in Bayern. 2006 war Wechsler Streikleiter bei AEG in einem erfolgreichen siebenwöchigen Arbeitskampf um einen Sozialtarifvertrag. 2013 verhandelte Wechsler in Bayern den Pilotabschluss für die Metall- und Elektroindustrie.

2018 führte Wechsler den Bezirk Bayern durch eine wegweisende Tarifrunde mit starken Entgelterhöhungen und neuen Arbeitszeitmodellen für die Beschäftigten. Im Juli 2018 schließlich konnte Wechsler zusammen mit Staatsregierung, Unternehmen und Betriebsräten den Bayerischen Autopakt unterschreiben, für den sich die IG Metall jahrelang eingesetzt hatte. Seit Juni 2018 ist Wechsler Träger des Bayerischen Verdienstordens. In seiner Amtszeit hat die IG Metall in Bayern ihre Mitgliederzahl um fast 25.000 auf 378.000 gesteigert.

Wechsler abschließend: „Nach 46 Jahren in IG Metall-Funktionen und davon 26 Jahren in Führungspositionen ist es an der Zeit, kürzer zu treten. Es geht aber nicht von hundert auf null, ich werde für die IG Metall noch einige Tätigkeiten wahrnehmen und dafür nach Nürnberg zurückkehren.“

 

* Hintergrund: Die Bezirkskommission ist das höchste Gremium des Bezirks und berät mit dem Bezirksleiter die gewerkschaftlichen Angelegenheiten in Bayern, kontrolliert die Finanzen des Bezirks und schlägt dem IG Metall-Vorstand Personalia vor.

» drucken


dabei sein!
Arbeitszeitkampagne