11.06.2018
Autoindustrie: IG Metall-Konferenz tankt Zukunft

100.000 Beschäftigte in der deutschen Autoindustrie werden bis 2030 umsteuern müssen. Jede und jeder Vierte muss sich qualifizieren. 76.000 werden um ihren Arbeitsplatz bangen, so die neue ELAB-Studie zum Wandel bei der Antriebstechnik. Was bedeutet das für Betriebe in Bayern? Unter anderem darüber diskutiert die Autokonferenz "zukunftmobil" der IG Metall Bayern für Betriebsräte am 12. und 13. Juli 2018.

Elektroauto beim Tanken

Foto: Panthermedia

Steigende Umsätze, wachsende Beschäftigung, Expansion beim Export: Wird der rasante Wandel mit Elektroautos, Automatisierung und neuen Verkehrskonzepten Bayerns Autobauer ausbremsen? Tragen die bisherigen Geschäftsmodelle von Herstellern und Zulieferern? Wie sicher sind unsere Arbeitsplätze? Auf der zweitägigen Konferenz in Bamberg beraten und debattieren Betriebsräte mit Verantwortlichen aus Unternehmen, Politik und Verbänden.

In Fachvorträgen und Werkstätten informieren Expertinnen und -Experten über die Auswirkungen von CO2-Grenzwerten, die Chance einer Batteriezellen-Fertigung und betriebliche Gestaltungsmöglichkeiten des Wandels bei Personal und Qualifizierung.

Nähere Informationen zu Ablauf und Anmeldung finden Sie hier zum Download.

» drucken


dabei sein!
Arbeitszeitkampagne