19.01.2018
Über 20.000 Warnstreikende bis Freitag Mittag in Bayern

PM 20 / 19.01.2018: Allein Nürnberg legen 8.200 in 25 Betrieben die Arbeit nieder – Wechsler: „Der Ärger bei den Beschäftigten wächst spürbar. Sie brennen für ihre Forderungen nach mehr Geld und mehr Zeit und sind bereit, diese mit Macht durchzusetzen.“

An einem der bislang intensivsten Warnstreiktage in Bayern haben bis zum Mittag bereits 20.100 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie zeitweise die Arbeit niedergelegt. Allein in Nürnberg haben sich bis jetzt 8.200 Metallerinnen und Metaller aus 25 Betrieben mit allen Schichten beteiligt, unter anderen bei MAN Truck & Bus und den Nürnberger Siemens-Standorten. Die Spätschichten folgen noch, so dass bis zum Abend insgesamt deutlich über 10.000 Beschäftigte in Nürnberg die Arbeit niederlegen.

Weitere große Warnstreiks gab es unter anderen bei Siemens Amberg mit 1.200 Beteiligten, bei Linde in Aschaffenburg mit 800 Beteiligten und bei Hamm in Tirschenreuth mit 750 Beteiligten. Am Nachmittag und Abend folgen noch große Warnstreiks an den BMW-Standorten ihn Dingolfing und Regensburg.

Seit Beginn der Warnstreiks am 8. Januar haben sich insgesamt bereits über 130.000 Beschäftigte aus ganz Bayern beteiligt.

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, sagt: „Ich bin jeden Tag draußen bei den Leuten und stelle fest: Der Ärger bei den Beschäftigten wächst spürbar. Sie brennen für ihre Forderungen nach mehr Geld und mehr Zeit und sind bereit, diese mit Macht durchzusetzen.“

Auszug: Warnstreiks am Freitag, 19. Januar 2018, in Bayern

Mittelfranken:

25 Nürnberger Betriebe, u.a. MANTruck & Bus, die Nürnberger Siemens-Standorte, Federal Mogul, ZF Gusstechnologie, Robert Bosch – zusammen 8.200 Warnstreikende

Oberpfalz:

Siemens Amberg – 1.200 Warnstreikende
Hamm in Tirschenreuth – 750 Warnstreikende
ZF und Cherry in Auerbach – zusammen 650 Warnstreikende
Grammer Haselmühl in Kümmersbruck – 600 Warnstreikende
Siemens Kemnath – 500 Warnstreikende

Unterfranken:

Linde Material Handling Werk II, Linde Hydraulics Werk Nilkheim, proplan Transport- und Lagersysteme in Aschaffenburg – zusammen 800 Warnstreikende

Niederbayern:

BMW Landshut – 650 Warnstreikende

Schwaben:

Deckel Maho in Pfronten – 650 Warnstreikende
Bosch Rexroth in Elchingen – 500 Warnstreikende

» drucken


dabei sein!
Arbeitszeitkampagne