12.01.2018
IG Metall setzt Warnstreiks fort und konzentriert sich auf dritte Verhandlung

PM 10 / 12.01.2018: Wechsler: „Wir nehmen die Verhandlungen ernst und erwarten das auch von den Arbeitgebern. Ansonsten werden wir die Warnstreiks intensivieren.“ – 15 Betriebe aufgerufen

Die IG Metall setzt ihre Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie in Bayern am Samstag und Montag fort, wird sich nun aber auch auf die dritte Tarifverhandlung am kommenden Montag konzentrieren. Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, sagt: „Wir nehmen die Verhandlungen ernst und erwarten das auch von den Arbeitgebern. Ansonsten werden wir die Warnstreiks intensivieren.“

Am Samstag und Montag ruft die IG Metall die Beschäftigten in 15 Betrieben zu Warnstreiks auf. Im unterfränkischen Altfeld und in Regensburg findet jeweils eine gemeinsame Kundgebung von mehreren Betrieben statt.

» drucken


dabei sein!
Arbeitszeitkampagne