11.01.2018
Fast 20.000 Warnstreikende bis heute Mittag in Bayern

PM 7 / 11.01.2018: Wechsler: „Mit der IG Metall wird es nur eine Paketlösung geben, die alle drei Elemente beinhaltet: eine satte Entgelterhöhung, den Anspruch auf kurze Vollzeit und einen Entgeltzuschuss.“

Die IG Metall hat die Warnstreiks in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie heute nochmals ausgeweitet. Bis zum Mittag (Stand 14.30 Uhr) haben bereits fast 20.000 Beschäftigte ihre Arbeit vorübergehend niedergelegt. Es liegen bisher die Meldungen von 65 von insgesamt 79 aufgerufenen Betrieben vor.

Bei der größten Aktion heute in Nürnberg sind 5.000 Beschäftigte aus 25 Betrieben in den Warnstreik getreten, 3.000 haben an einer Kundgebung teilgenommen. Dort sagte Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, mit Blick auf die dritte Verhandlung am 15. Januar in Nürnberg: „Mit der IG Metall wird es nur eine Paketlösung geben, die alle drei Elemente beinhaltet: eine satte Entgelterhöhung, den Anspruch auf kurze Vollzeit und einen Entgeltzuschuss.“

Bei Bosch in Bamberg sind 2.300 Beschäftigte der Frühschicht in den Warnstreik getreten, in Augsburg bei MAN Diesel & Turbo, manroland web systems und MT Aerospace zusammen 1.800. IM BMW-Forschungszentrum in München beteiligten sich 1.800 Beschäftigte, zu ihnen redete Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall.

Am Nachmittag und am Abend folgen noch große Warnstreiks im BMW-Werk Regensburg sowie der Spät- und Nachtschicht bei Bosch Bamberg.

Einschließlich der bisher nicht gemeldeten Warnstreik-Zahlen von gestern Nachmittag und Abend haben sich an den ersten vier Warnstreiktagen in Bayern bis jetzt (Stand 14:30 Uhr) insgesamt 45.185 Beschäftigte beteiligt

Auszug: Bisherige Warnstreikmeldungen für Donnerstag, 11. Januar, 2018 in Bayern (Stand 14.30 Uhr):

Mittelfranken:

25 Betriebe: u.a. MAN Truck & Bus AG, die Nürnberger Siemens-Betriebe, ZF Gusstechnologie, Robert Bosch in Nürnberg – zusammen 5.000 Warnstreikende

Oberfranken:

Bosch Bamberg – 2.300 Warnstreikende (Spät- und Nachschicht folgen noch)

Schwaben:

MAN Diesel & Turbo, manroland web systems, MT Aerospace alle in Augsburg – zusammen 1.800 Warnstreikende
Renk in Augsburg – 550 Warnstreikende

Oberbayern:

MTU Aero Engines in München – 1.000 warnstreikende
Airbus Defence and Space in Manching – 800 Warnstreikende

« Nachrichtenübersicht
gedruckt am 21.01.2018 / IG Metall Bayern online