21.08.2017
Mehr Geld, mehr Zeit

Gedruckt schon in vielen Betrieben unterwegs, elektronisch urlaubsbedingt mit etwas Verspätung: Unsere aktuellen Tarifnachrichten zur Tarifrunde 2018 in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie zeigen den Stand der Diskussion zu möglichen Forderungen.

Kurz vor der Sommerpause konkretisierte sich weiter, worum es bei der kommenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie voraussichtlich gehen wird. Die Überschrift bringt es auf den Punkt: "Mehr Geld, mehr Zeit" wird die IG Metall wohl als Forderungspaket zusammenschnüren und den Arbeitgebern beizeiten vorlegen.

Dahinter stehen zahllose Gespräche und Diskussionen auf allen Ebenen, aber immer in engem Kontakt zu den Mitgliedern. So hat unter anderem die Beschäftigtenbefragung eindeutig ergeben, dass die Beschäftigten besser zur ihrem Privatleben passende Arbeitszeiten wollen, ergänzt durch bessere Möglichkeiten zur Einflussnahme.

Angesichts der anhaltend guten Konjunktur ist aber auch klar, dass im Zentrum der Tarifrunde eine Erhöhung der Einkommen stehen muss. Die Metall- und Elektrobranche in Bayern steht hervorragend da, selbst der besonders vor Tarifrunden chronisch pessimistische vbm spricht in der Überschrift seines jüngsten Berichtes von "Top-Lage und gute Erwartungen"; gleichzeitig hat auch die Inflation begonnnen, allmählich wieder anzuziehen. An dieser Entwicklung müssen die Beschäftigten angemessen beteiligt werden.


» die aktuellen Tarifnachrichten als PDF auf unseren Tarifseiten

» drucken


dabei sein!
Arbeitszeitkampagne