25.04.2017
Europaweiter Aktionstag gegen Linde-Fusion

Die Arbeitnehmerseite der Linde AG verstärkt ihren Widerstand gegen die fragwürdigen Fusionspläne mit Praxair. Am 27. April erhöhen die Beschäftigen ihren Druck mit Aktionen an 29 Standorten.

Die IG Metall und die IG BCE haben die Beschäftigten gemeinsam mit dem europäischen Betriebsrat zur Teilnahme an einem europaweiten Aktionstag am Donnerstag aufgerufen. Vorgesehen sind derzeit Aktionen an 29 Standorten, davon 25 in Deutschland und vier im Ausland.

Nach Überzeugung der Arbeitnehmerseite im Konzern würde die geplante Fusion mit dem US-Konkurrenten Praxair tausende Arbeitsplätze gefährden; gleichzeitig würde angesichts der geplanten Führung aus den USA und des Umzugs der Europazentrale nach Dublin die Mitbestimmung der Arbeitnehmer entscheidend geschwächt. Betriebswirtschaftlich befürchten IG Metall und IG BCE eine Schwächung von Linde im geplanten neuen Konzern, da die Fusion eher den Charakter einer Übernahme durch Praxair hat.


Die größte Aktion gegen die Fusionspläne findet am 27. April von 11.45 bis 12.30 Uhr vor der Zentrale der Linde AG in München in der Klosterhofstraße 1 statt. Dort wird unter anderen Jürgen Wechsler, der Bezirksleiter IG Metall Bayern sprechen. Weitere Redner_innen und Teilnehmer werden aus den umliegenden Standorten in Pullach und Unterschleißheim erwartet. Zusätzliche Aktionen gibt es in Burghausen, Gablingen, Nürnberg und Schalchen. Außerhalb Bayerns finden Aktionen in mehreren Bundesländern von sowie Frankreich, Spanien, Italien und Rumänien statt.

» drucken


dabei sein!
Arbeitszeitkampagne