29.08.2016
Mehr Geld für Textile Dienste

In der Branche "Textile Dienstleistungen", die vor allem Großwäschereien und Textilversorger beispielsweise für Kliniken, Seniorenheime, Hotels und Industrie betrifft, hat es schon im Juli einen Tarifabschluss gegeben. Nach der Zustimmung durch Vorstand und regionale Tarifkommissionen ist das Ergebnis jetzt angenommen; es enthält außer Entgelterhöhungen auch eine Fortschreibung des Tarifvertrags zur Altersteilzeit.

Die Tarifverhandlungen für diesen Bereich werden zentral für alle Tarifbezirke zwischen dem Branchenverband intex und der IG Metall geführt. Das dabei in dieser Tarifrunde erzielte Ergebnis kann sich sehen lassen: Für November und Dezember 2016 erhalten die Beschäftigten jeweils 45 Euro, im Januar und Februar 2017 dann jeweils 63 Euro. Ab dem ersten März 2017 greift eine Erhöhung der Tabellenwerte um 2,4, ein Jahr später im März 2018 um weitere 1,8 Prozent - unter dem Strich steigen die Entgelte also spürbar.

Als weiterer Erfolg darf die Verabredung bewertet werden, den Tarifvertrag zur Altersteilzeit in der Branche fortzuschreiben und dabei den Aufstockungsbetrag zu erhöhen. Dennoch ist damit kein Ausruhen angesagt, unterstreicht ein aktuelles Flugblatt zum Abschluss: Themen wie Arbeitszeit, Eingruppierungsbeschreibungen, Demografie und Tarifkonkurrenz in der Branche bleiben auf der Agenda.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif