29.06.2016
IG Metall Bayern unterstreicht Notwendigkeit der
Rente mit 63

(Pressedienst 37/2016: vbw hetzt weiter gegen vorzeitige Rente für langjährige Beitragszahler) Knapp zwei Jahre nach dem Inkrafttreten der vorgezogenen Rente für langjährig Versicherte hat die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) diesen gesellschafts- und sozialpolitisch wichtigen Schritt erneut mit faktisch unbegründeter Kritik verunglimpft.

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, erklärte dazu in einer ersten Reaktion: „Man kann nur mutmaßen, warum der vbw plötzlich aufs Neue gegen diese in jeder Hinsicht richtige Entscheidung in der Rentenpolitik nachtritt. Die schon damals polemischen Behauptungen über angebliche Belastungen der jungen Generation und fatale Folgen für die Wirtschaft sind in den zwei Jahren seit Einführung der Rente mit 63 nicht richtiger geworden, sondern nur noch abgegriffener.“

Hintergrund der vbw-Attacke ist nach Auffassung der IG Metall Bayern vor allem die Hoffnung, schon jetzt den Boden für eine mögliche Thematisierung von Arbeitszeit und Rentenpolitik im Bundestagswahlkampf 2017 zu bereiten. Tatsächlich wendet sich der vbw explizit an „die große Koalition für den Rest ihrer Amtszeit sowie Nachfolgeregierungen“ und regt unter anderem eine Diskussion zu Erhöhung der Lebensarbeitszeit an.

Wechsler warnte in diesem Zusammenhang vor einem Spiel mit dem Feuer: „Die vbw wird eine Diskussion zum Thema Arbeitszeit womöglich früher und intensiver bekommen, als sie sich das wünscht. Die IG Metall Bayern rückt derzeit das gesamte Thema der Arbeitszeit in ihren Fokus, zum Beispiel im Rahmen einer großen Funktionärskonferenz unter dem Motto ‚Mein Leben - meine Zeit‘  am 8. Juli mit rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Wir suchen nach Ansätzen und Lösungen zur Bewältigung nicht nur der demografischen Entwicklung, sondern auch einer Arbeitswelt im Umbruch und vor allem der veränderten Ansprüche der Beschäftigten. In einem derart komplexen Themenfeld den Tunnelblick auf die Rente zu richten, greift deutlich zu kurz.“

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif