01.05.2016
Warnstreiks gehen am Montag weiter

(Pressedienst 24 / 2016) Die IG Metall Bayern ruft für Montag, den 2. Mai 2016, weitere 23 Betriebe der bayerischen Metall- und Elektroindustrie mit etlichen tausenden Beschäftigten zu Warnstreiks auf.

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, kündigte am Rande der Maikundgebung in Amberg an, dass die Warnstreiks am Dienstag und Mittwoch mit mehreren zehntausenden Warnstreik-Teilnehmenden weiter gesteigert werden: „Wenn die Arbeitgeber den Druck und die Wut der Beschäftigten über das magere Angebot sehen wollen, werden wir ihnen dies bieten.“

Die IG Metall fordert in der diesjährigen Tarifrunde 5 Prozent mehr Geld für 12 Monate. Die Forderung begründet sich aus der Produktivitätsentwicklung, der zu erwartenden Inflation und einer Umverteilungskomponente.

In der Branche in Bayern arbeiten derzeit rund 810.000 Beschäftigte, davon ca. 460.000 in tarifgebundenen Betrieben mit vbm-Mitgliedschaft.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif