16.11.2015
Tarifforderung Holz und Kunststoff: 5% und Altersteilzeit

Während die Tarifrunde 2016 für die Metall- und Elektroindustrie noch kurz hinter dem Horizont steht, steht die Holz- und Kunststoffverarbeitende Industrie in Bayern bereits in den Startlöchern. Am 13. November hat der Vorstand der IG Metall die Forderung beschlossen.

Bereit für die Tarifrunde 2016:  die bayerische Tarifkommission HVI.

Gleich in ihrer ersten Sitzung Mitte Oktober hatte die HVI-Tarifkommission der IG Metall Bayern in Ingolstadt einstimmig die Kündigung des laufenden Tarifvertrages zum 31. Dezember beschlossen. Gleichzeitg wählte sie ihre Verhandlungskommission und begann die Forderungsdiskussion. Als Schwerpunkt kristallisierte sich dabei ein deutliches Plus bei der Vergütung heraus, da die Betriebe überwiegend von einer guten wirtschaftlichen Situation berichten. Außerdem sind tarifliche Regelungen zur Altersteilzeit wichtig, um den demographischen Wandel zu bewältigen.

Bei ihrer zweiten Sitzung am zehnten November in Wolnzach beschloss die bayerische Tarifkommission dann einstimmig die Forderung, die der IG Metall-Vorstand nun bundesweit bestätigt hat: die Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um fünf Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Außerdem wird der Abschluss eines Altersteilzeittarifvertrages angestrebt, um dem steigenden Durchschnittsalter in den Belegschaften mit sinnvollen Modelle für die Betroffenen zu begegnen.

Um gut gewappnet in die erste Tarifverhandlung im Januar 2016 zu starten, vereinbarte die Tarifkommission auch gleich entsprechende Aktivitäten - schon ab Ende November werden die Beschäftigten in den Betrieben mobilisiert.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif