16.11.2015
DGB trauert mit Frankreich

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat am 14. November in einer Pressemitteilung seine Solidarität mit Frankreich ausgedrückt. Der Vorsitzende Reiner Hoffmann erklärte zu den Anschlägen in Paris: "Wir trauern mit Frankreich, mit Europa um die Opfer und sprechen ihren Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aus."

Hoffmann sagte stellvertretend für alle DGB-Gewerkschaften weiter: "Die Gewerkschaften sind entsetzt und erschüttert über die furchtbaren Attentate in Paris. Diese Anschläge richten sich nicht gegen Frankreich, sie richten sich gegen alle friedliebenden Menschen, gegen Menschenwürde, gegenseitigen Respekt und Toleranz. Aber die Attentäter dürfen und werden keinen Erfolg haben: Wir lassen uns nicht in den Hass und in die Menschenfeindlichkeit treiben, wir bestehen auf unsere freien, solidarischen und demokratischen Gesellschaften. Wir werden ihnen nicht in die Radikalisierung und die Fremdenfeindlichkeit folgen. Jetzt erst recht: Nous sommes unis, wir stehen an der Seite Frankreichs."

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif