20.02.2015
Über 15.000 Beschäftigte machen in Bayern früher Feierabend

(Pressedienst 36/2015: Bezirksleiter Wechsler erinnert an die Urabstimmung vor 20 Jahren) Die IG Metall Bayern hat am Freitag die Beschäftigten in 50 Betrieben der bayerischen Metall- und Elektroindustrie zu Warnstreiks aufgerufen. Bis zum Nachmittag haben sich bereits 15.370 ArbeitnehmerInnen an den Warnstreiks beteiligt.

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern erinnerte am heutigen 20.2., dass vor 20 Jahren die Urabstimmung in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie begonnen hatte. Damals stimmten 88,36 % der IG Metall Mitglieder für einen Streik, der dann am 24. Februar 1995 begonnen wurde. Der Streik fand in 33 Betrieben in Bayern statt und dauerte zwei Wochen. Die IG Metall Bayern setzte damals eine Lohnerhöhung von 3,4 % (ab 1. Mai 1995) und eine weitere Lohnerhöhung von 3,6 % (ab 1.11.195), sowie eine rückwirkende Pauschale von 610 DM für 4 Monate und die Einführung der 35 Stundenwoche ab 1. Oktober 1995 durch.

Jürgen Wechsler: „Auch 1995 hatte niemand gedacht, das die IG Metall Bayern diesen Arbeitskampf führen kann. Wir fühlen uns auch dieses Jahr gut vorbereitet. Die Arbeitgeber müssen sich noch bewegen.“

Die nächste, vierte Tarifverhandlung zwischen der IG Metall Bayern und dem Verband der bayerischen Metall- und Elektroindustrie findet am Dienstag, den 24. Februar 2015 ab 17 Uhr im „The Westin Grand Hotel München“, Arabellastraße 6 in 81925 München statt. Die IG Metall fordert in dieser Tarifrunde um 5,5 Prozent höhere Einkommen für 12 Monate, verbesserte und flexiblere Regelungen zur Altersteilzeit, sowie eine neue tarifliche Bildungsteilzeit für die Beschäftigten. In der bayerischen Metall- und Elektroindustrie arbeiten ca. 790.000 Beschäftigte.

Auszug Warnstreikmeldungen für Freitag, den 20.02.2015 (Stand 14:30 Uhr):

Nürnberg 31 Betriebe 10.074 Warnstreikende
Aschaffenburg 7 Betriebe der LINDE-Gruppe 3.960 Warnstreikende
Ebern FTE automotive 400 Warnstreikende
Kempten
LIEBHERR Verzahntechnik 250 Warnstreikende
Würzburg BROSE 400 Warnstreikende
Cham SIEMENS AG 250 Warnstreikende

Weitere Warnstreiks finden in den Nachmittagsstunden bzw. Spätschichten statt. In den Abendstunden werden sich nochmal ca. 5.000 Arbeitnehmer an den Warnstreiks beteiligen, u.a. von den Spätschichten von BMW AG in München und Regensburg.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif