05.02.2015
Über 55.000 im Warnstreik

Die erste Warnstreikwelle der IG Metall Bayern hat am Mittwoch ihren Scheitelpunkt erreicht: 27.545 TeilnehmerInnen von Schweinfurt bis Kempten wurden an diesem Tag gezählt. Die Gesamtsumme seit Ende der Friedenspflicht schnellt damit auf 55.390 hoch - und natürlich gehen die Aktionen weiter.

Frühling für die Betriebe

"Das Angebot der Arbeitgeber ist genauso eisig wie die derzeitigen Temperaturen", erklärte Bezirksleiter Jürgen Wechsler am Mittwoch, und: "Die Stimmung bei unseren Warnstreiks ist im Gegensatz dazu sehr aufgeheizt. Damit es wieder Frühling in den Betrieben wird, fordere ich die Arbeitgeber zu einem sonnigen Angebot auf." Die nächste Gelegenheit dazu haben sie kommenden Montag in Aschaffenburg bei der dritten Verhandlungsrunde.

Warnstreiks im Bild

Bis es soweit ist, wärmen sich die bayerischen MetallerInnen weiter mit Warnstreiks im gesamten Freistaat. Ein deutlicher Beleg dafür ist die Vielzahl von Fotos, die uns von den Aktionen erreichen. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund der enormen Menge schwerpunktmäßig in den Social Media-Kanälen der IG Metall Bayern bei

» Facebook
» Twitter
» Google+
» YouTube

« Nachrichtenübersicht
gedruckt am 18.07.2019 / IG Metall Bayern online