01.02.2015
IG Metall Bayern ruft zu weiteren Warnstreiks auf

(Pressedienst 10/2015: Warnstreiks in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie in Bayern nehmen zu) Die IG Metall Bayern ruft am Montag, den 02.02.2015, in weiteren 10 Betrieben der bayerischen Metall- und Elektroindustrie zu Warnstreiks auf.

Die Schwerpunkte am Montag, den 02.02.2015, liegen in:

Oberpfalz GRAMMER AG mit den Betriebsteilen in Kümmersbrück/Haselmühl und Amberg/Immenstetten
Schwaben PREMIUM AEROTEC und EBERLE in Augsburg; EBERLE FEDERNFABRIK in Schwabmünchen
Unterfranken: 4 Betriebe in Alzenau: EMERSON; ABB; LHY Lager und CONTINENTAL Safety
Oberfranken: ROBERT BOSCH GmbH in Bamberg

In einigen Betrieben werden nur Teile der Belegschaft, z.B. die Mitarbeiter von Schichten bzw. bestimmter Betriebsteile zum Warnstreik aufgerufen. In einigen Betrieben wird zu „Frühschluss-Warnstreiks“ aufgerufen, d.h. die Mitarbeiter verlassen zu unterschiedlichen Zeitpunkten zwischen 1-2 Stunden früher den Betrieb.

» drucken


Mehr Wert mit Tarif