19.01.2015
Wir fordern: Mehr Zeit und mehr Geld

Unter diesem Titel erscheinen diese Woche die Tarifnachrichten der IG Metall Bayern zur ersten Verhandlungsrunde. Gedruckt werden sie über die kommenden Tage in den bayerischen Metall- und Elektrobetrieben verteilt, als PDF kann man sie schon jetzt bei uns herunterladen.

Kraftvoller Auftakt ...

Zur ersten Verhandlung am vergangenen Mittwoch in Augsburg kamen mehr als 2.500 Kolleginnen und Kollegen, um für den Dreiklang der Forderungen zu demonstrieren: Mehr Geld, bessere Altersteilzeit, mehr Zeit und Geld für die Weiterbildung. Bezirksleiter Jürgen Wechsler bei der machte auf der Kundgebung vor dem Verhandlungshotel unmissverständlich klar: "Dieses Forderungpaket wird nicht aufgeschnürt."

... ohne Gegenangebot

Die Verhandlungsführerin des Verbandes der bayerischen Metall- und Elektroindustrie (vbm), Angelique Renkhoff-Mücke, setzte dem kein eigenes Angebot entgegen, sondern erklärte: "Wir weisen die Forderung der IG Metall als absolut überzogen zurück." Die IG Metall Bayern führte aus, dass die Entgelterhöhung nicht nur bezahlbar ist, sondern auch Rücksicht auf jene Betriebe nimmt, die derzeit nicht so gut dastehen. Zur Bildungsteilzeit, die sich als besonderer Streitpunkt herauskristallisiert, betonte er: "Die Beschäftigten müssen sich beruflich fortentwickeln können. Dazu brauchen sie Zeit und Geld. Daran müssen sich die Arbeitgeber schon beteiligen, um dem ständig steigenden Fachkräftebedarf gerecht zu werden."


Was zum aktuellen Sachstand sonst noch zu wissen ist und wie es in den kommenden Wochen mit der Tarifrunde weiter geht, erklären unsere Tarifnachrichten zum Verhandlungsauftakt. Als PDF findet man sie ebenso wie die vorherigen Ausgaben und die Schnellinfos im » Download-Bereich der IG Metall Bayern.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif