12.01.2015
IG Metall Bayern startet Tarifverhandlungen

(Pressedienst 02/2015: Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie beginnt am 14.1.2015 in Augsburg) Die Tarifverhandlungen für die rund 790.000 Beschäftigten in den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie in Bayern beginnen am Mittwoch, den 14. Januar 2015 in Augsburg. Der Bezirk Bayern startet den bundesweiten Verhandlungsauftakt für die diesjährige Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie.

Die IG Metall fordert in dieser Tarifrunde um 5,5 Prozent höhere Einkommen für 12 Monate, verbesserte und flexiblere Regelungen zur Altersteilzeit, sowie eine neue tarifliche Bildungsteilzeit für die Beschäftigten.

Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern bezeichnet die Forderung „als fair, bezahlbar und zukunftsorientiert.“ Die Forderung richtet sich einerseits nach der gesamtwirtschaftlichen Inflation und Produktivität und trage andererseits der Konjunktur der Branche Rechnung. Wechsler: „Mehr Geld ist gut für die Kaufkraft, das nützt den Menschen und der Konjunktur.“

Notwendig ist auch die Regelung einer neuen Altersteilzeit. Wechsler: „Wir wollen, dass Arbeitnehmer zu sozial akzeptablen Bedingungen aussteigen können, wenn es für sie nicht mehr geht.“. Des Weiteren fordert die IG Metall ein Modell für eine bezuschusste Teilzeit für Weiterbildung.

Vor dem Beginn der Verhandlung ruft die IG Metall zu einer Demonstration und Kundgebung auf. Diese findet statt, am Mittwoch, den 14.1.2015 in Augsburg:

09:30 Uhr        Auftaktkundgebung (Willy-Brandt-Platz in Augsburg)
09:45 Uhr        Demonstration vom Willy-Brandt-Platz zur Maximilianstraße via Milchberg
10:15 Uhr        Kundgebung vor dem Verhandlungs-Hotel (Maximilianstraße 40)

Die Tarif-Verhandlung findet statt:
am Mittwoch, den 14. Januar 2015
Beginn: 11:00 Uhr, im Hotel „Steigenberger Drei Mohren“, Maximilianstr. 40; in 86150 Augsburg

» drucken


Mehr Wert mit Tarif