22.09.2014
Industrie 4.0 - Fachtagung der IG Metall Bayern

Internet der Dinge, Smart Factory, Augmented Reality, Mensch und Maschine - der Themenkomplex 'Industrie 4.0' zeichnet sich als entscheidendes Zukunftsfeld auch und besonders für Interessenvertretungen ab. Die IG Metall Bayern führt dazu Mitte November in Fürth eine zweitägige Fachtagung durch.

Der Begriff "Industrie 4.0" ist zwar bereits immer öfter zu hören, für viele allerdings noch wenig mit konkreten Inhalten verbunden. Einigkeit herrscht aber darin, dass die sogenannte vierte industrielle Revolution auch revolutionäre Folgen für die Produktion haben wird. Was bisweilen noch wie Science Fiction wirkt, hat längst den Einzug in die Unternehmen angetreten: Die reale Welt verschmilzt mit der virtuellen.

Revolution in den Unternehmen ...

Die von der Betriebsräteakademie Bayern organisierte Fachtagung "Industrie 4.0" stellt dar, was in realen Untenehmen schon heute unter diesem Oberbegriff geschieht, und was in Zukunft weiter zu erwarten steht. Dazu werden am ersten Tag hochkarätige Vertreter unter anderem von Bosch, Siemens und Schaeffler vortragen.

... als Herausforderung für die Interessenvertretung

Daraus abgeleitet geht es dann vor allem um die Herausforderungen, die damit für die betriebliche Interessenvertretung entstehen - wie kann Gute Arbeit unter den Bedingungen einer vierten industriellen Revolution aussehen? Wie kann sich die betriebliche Interessenvertretung von Anfang an gestaltend einbringen und konstruktive Handlungsperspektiven entwickeln?


UPDATE: Die Fachtagung nach § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. § 96 Abs. 4 SGB IX findet am 13. und 14. November 2014 in Fürth statt. Das genaue Programm und die Ausschreibung einschließlich aller Informationen sind jetzt veröffentlicht und können als PDF über untenstehenden Link heruntergeladen werden.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif