31.07.2014
Langzeitarbeitslosigkeit: Kritik an Staatsregierung und Wirtschaft

Angesichts einer gegen den Gesamttrend steigenden Menge von Langzeitarbeitslosen fordert der DGB Bayern Politik und Unternehmen zu mehr Engagement auf. Er drängt unter anderem auf eine Qualifizierungsoffensive und, auch mit Blick auf andere Bundesländer, eine Debatte über öffentlich geförderte Beschäftigung.

Mit seiner Pressemitteilung anlässlich der der Veröffentlichung der bayerischen Arbeitsmarktzahlen für Juli konterte der DGB die Aussagen von Staatsministerin Emilia Müller, die entsprechende Maßnahmen als "stigmatisierenden dritten Arbeitsmarkt" ablehnt. Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern, wirft  der Staatsregierung vor diesem Hintergrund Untätigkeit vor: "Statt zusätzliche Maßnahmen zur Qualifizierung und damit auch zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit zu ergreifen, legt die Staatsregierung die Hände in den Schoß."

Keine Fachkräfte ohne Qualifizierung

Als geeignet bewertet der DGB unter anderem betriebsnahe Qualifizierungen, konkrete Beschäftigungsangebote für Langzeitarbeitslose und die gezielte Unterstützung von Familien. Um diesen Weg erfolgversprechend einzuschlagen, sind auch die bayerischen Unternehmen gefordert, betonte Jena: "Ohne die Betriebe geht es nicht. Sie wollen Fachkräfte haben. Dafür müssen sie auch etwas tun und geeignete Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen."

Debatte über öffentliche Förderung

Selbst wenn derartige Voraussetzungen geschaffen sind, sind nach Auffassung des DGB weitere Schritte notwendig. Mit Blick auf andere Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg verlangt Jena eine neue Debatte über öffentlich geförderte Beschäftigung: "Der Markt richtet es offensichtlich nicht selbst, daher sollte Staatsministerin Müller ihre zurückhaltende Haltung zu öffentlich geförderter Beschäftigung überdenken."

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif