12.05.2013
Weitere Warnstreikwelle vor vierter Verhandlung

(Pressedienst 25 / 2013: IG Metall Bayern ruft zu weiteren Warnstreiks am 13./14. Mai 2013 auf) Die IG Metall Bayern setzt ihre Warnstreiks unmittelbar vor der nächsten Verhandlung fort: Bevor am Dienstagabend die Tarifvertragsparteien der bayerischen Metall- und Elektroindustrie in München zusammenkommen, werden am Montag und Dienstag nochmals in zahlreichen Betrieben Warnstreiks durchgeführt.

Für Montag, den 13. Mai 2013 werden über 80 Betriebe mit einigen zehntausenden Warnstreikenden erwartet.

Für Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern ist klar, „der 14. Mai ist die letzte Chance auf eine Einigung. Ob wir ein Ergebnis erzielen, wird die Verhandlung zeigen. Wir haben auf jeden Fall unsere Tarifkommission für den 15. Mai eingeladen. Diese wird dann über ein gefundenes Ergebnis beraten oder die Entscheidung über ein Scheitern, und damit über Urabstimmung und Streik, entscheiden.“

Die nächste Verhandlung findet am Dienstag, den 14. Mai. 2013 um 18:00 Uhr im Sheraton Arabellapark Hotel in München statt.

Die IG Metall fordert in der laufenden Tarifrunde eine Erhöhung der Entgelte um 5,5 Prozent und eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 60 Euro.

« Nachrichtenübersicht
gedruckt am 25.08.2019 / IG Metall Bayern online