17.04.2013
IG Metall erwartet ein Angebot und keine Provokation

(Pressedienst Nr. 09 / 2013: 2. Tarifverhandlung für die bayerische Metall- und Elektroindustrie) Die Tarifverhandlungen für die ca. 770.000 Beschäftigten in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie, zwischen der IG Metall Bayern und dem Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie (VBM) werden am Freitag, den 19. April 2013, in München fortgesetzt.

„Wir erwarten jetzt von den Arbeitgebern endlich ein verhandlungsfähiges Angebot und keine Provokation“ formulierte Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, seine Erwartungshaltung. „Wer jetzt die Vorlage eines anständigen Lohnangebotes hinauszögert“, warnte Wechsler die Arbeitgeber, „bettelt förmlich nach Warnstreiks.“

Die Friedenspflicht läuft am 30. April 2013 ab. „Damit sind Warnstreiks ab 2. Mai nicht nur möglich, sondern so sicher wie das Amen in der Kirche, wenn die Arbeitgeber auf Zeit spielen“, erläuterte Wechsler. „Auch das ständige Gejammer der Arbeitgeber über die unsicheren Konjunkturaussichten lenkt nicht von der Tatsache ab, dass die Situation der Metallindustrie besser als der Durchschnitt der Gesamtwirtschaft ist.“

Die IG Metall Bayern fordert in der diesjährigen Tarifrunde eine Erhöhung der Entgelte um 5,5 % und eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 60 Euro.

Die Forderung der IG Metall ist laut Jürgen Wechsler realistisch und vernünftig: „Hätten wir uns nur an der stärkeren Hälfte der Unternehmen orientiert, wäre die Forderung deutlich höher ausgefallen. Deshalb benötigen wir auch keine Differenzierungsregelungen. Im Übrigen gäbe es dazu schon genügend ausreichende Regelungen in den geltenden Tarifverträgen.“


Die 2. Tarifverhandlung beginnt am Freitag, den 19. April 2013 um 11:30 Uhr im Leonardo Royal Hotel Munich, Moosacher Str. 90, 80809 München. Vor der Verhandlung ruft die IG Metall zu einer Demonstration auf, zu der über 3.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen erwartet werden. Sie beginnt am Freitag, den 19. April 2013 um 10:30 Uhr am Aufstellungsort Moosacher Straße / Ecke Lerchenauerstraße. Die Abschlusskundgebung findet um 11:00 Uhr vor dem Verhandlungs-Hotel „Leonardo Royal Hotel Munich“ statt.

« Nachrichtenübersicht
gedruckt am 17.07.2019 / IG Metall Bayern online