11.04.2013
Abschluss für SZI-Branche

Für die rund 4.000 Beschäftigten der Schreib- und Zeichengeräteindustrie wurde schon in der zweiten Verhandlungsrunde am 10. April ein Abschluss erzielt. Unterstützung für die Arbeitnehmerseite leisteten rund 250 Beschäftigte vor dem Verhandlungslokal in Nürnberg mit einer Demonstration.

"Wer bei den Mitarbeitern spart, spart am Erfolg"

Mit Transparenten und Plakaten wie diesem und Slogans wie "Ohne uns gibt's kein Best of the Year ever" protestierten die Demonstrantinnen und Demonstranten gegen das erste Angebot. In der ersten Verhandlungsrunde im März hatten die Arbeitgeber gerade einmal mickrige 1,8 Prozent für 12 Monate vorgeschlagen.

5,4 Prozent über zwei Jahre

Im Zuge der intensiven Verhandlungen in verschiedener Zusammensetzung einigten sich die Parteien schließlich auf einen Abschluss, der mehr als deutlich über diesem ersten Angebot liegt: Ab dem ersten Mai 2013 werden die Einkommen und Ausbildungsvergütungen um 3,1 Prozent angehoben, ab April 2014 nochmals um weitere 2,3 Prozent. Erstmals kündbar ist dieser Tarifvertrag zum 30. April 2015.

« Nachrichtenübersicht
gedruckt am 09.12.2019 / IG Metall Bayern online