17.01.2013
Ehrung für außergewöhnlichen Einsatz

Das "Xolelanani Youth Project" in Südafrika bietet zahlreiche Aktivitäten und eine multikulturelle Begegnungsstätte für Jugendliche in einem gewalt- und drogenfreien Umfeld. In Deutschland setzen sich viele junge GewerkschafterInnen vor allem aus bayerischen IG Metall-Verwaltungsstellen für die Initiative ein - jetzt gab es dafür einen Preis in Landshut.

Der Stadtjugendring in Landshut verlieh am elften Januar den diesjährigen Jugendpreis an drei Preisträger, die zuvor aus zahlreichen Bewerbern ausgewählt worden waren. Unter ihnen war Manuel Wagner von der Landshuter IG Metall Jugend, der damit für sein persönliches Engagement in der Xolelanani-Initiative geehrt wurde - ein Engagement, das in der IG Metall Jugend unter anderem in Landshut, Amberg und Würzburg viel Unterstützung findet.

Wagner selbst war schon zweimal in dem Township von Port Elisabeth, wo er sich aktiv an der Renovierung des mit Spendengeldern erbauten Jugendclubs beteiligte. Zuhause in Deutschland nutzt er jede Gelegenheit aus, Spenden für das Projekt zu sammeln; beim Fußballturnier der IG Metall Jugend Landshut im vergangenen Jahr beispielweise kamen 700 Euro zusammen, und auch das mit dem Jugendpreis verbundene Preisgeld von 300 Euro fließt natürlich gleich wieder ins Projekt. Herzlichen Glückwunsch!

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif