23.10.2012
Tarifrunde Textil: Auftakt ohne Antwort

Vergangene Woche trafen sich IG Metall und Arbeitgeber zur ersten Verhandlung der aktuellen Tarifrunde für die Textil- und Bekleidungsindustrie. Die IG Metall begründete ihre Forderung nach fünf Prozent mehr Entgelt für eine Laufzeit von 12 Monaten; die Arbeitgeber blockten ab, konnten sich aber auch nicht zu einem Gegenangebot durchringen.

Damit steht zu befürchten, dass sich die Arbeitgeber auf eine zähe Tarifrunde einrichten, anstatt endlich aktiv an das Ziel herangehen, die Textil- und Modebranche zu einer attraktiven Zukunftsbranche zu gestalten. Die IG Metall unterstreicht daher die Aufforderung, endlich der eindeutigen Verhandlungsverpflichtung aus dem Jahr 2011 über einen Tarifvertrag zur Demografie mit Regelungen zu Altersteilzeit und Übernahme nachzukommen.

Ein Angebot von der Arbeitgeberseite war allerdings erst einmal Fehlanzeige. Sie zögern das mit dem Hinweis hinaus, sie würden zu Demografiethemen in der nächsten Verhandlungsrunde am 29. Oktober Stellung nehmen. Wir berichten weiter!

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif