30.07.2012
Weitere Verhandlungsergebnisse bei Nokia Siemens

Nachdem die Arbeitgeberseite bei Nokia Siemens Networks Ende Juni die Verhandlungen mit dem Gesamtbetriebsrat über eine Lösung für die Regionen abgebrochen hatte, wurden Gespräche unmittelbar mit den jeweiligen Betriebsräten aufgenommen. Für die Regionen Süd und Ost sind dabei mittlerweile Ergebnisse erzielt worden.

Regionenübergreifender Protest in München (Februar 2012).

Augsburg bleibt, Nürnberg und Würzburg schließen

Der Betriebsrat der Region Süd informierte die Beschäftigten am 26. Juli über den Abschluss der Verhandlungen zum Interessenausgleich/Sozialplan. 87 Arbeitsplätze der Region bleiben demnach erhalten, etwa 40 entfallen. Nach dem Scheitern der Gespräche mit dem Gesamtbetriebsrat hatte NSN zunächst beabsichtigt, alle bayerischen Standorte zu schließen. Nun bleibt Augsburg bestehen, Nürnberg und Würzburg hingegen werden geschlossen. Für die vom Abbau betroffenen Beschäftigten wurden Regelungen zum freiwilligen Austritt vereinbart, die Abfindungen ohne Deckelung einschließlich von Zuschlägen für Kinder und bei Schwerbehinderung sowie eine Transfergesellschaft für 18 Monate ab September vorsehen. Ursprünglich hatte NSN geplant, auch seine Zentrale im größten Standort München zu schließen. Nach anhaltenden und erbitterten Protesten war es Belegschaft, Betirebsräten und IG Metall gelungen, diese Absicht zu durchkreuzen (siehe Erfolg für Nokia Siemens Networks-Beschäftigte).

Schließungen auch im Osten

Ein weiteres Ergebnis wurde für die NSN-Region Ost erreicht, wo ursprünglich alle Standorte außer Berlin geschlossen werden sollten. Darüber hinaus soll nun auch Leipzig mit rund 70 MitarbeiterInnen erhalten werden, so dass in der Region zusammen mit Berlin etwa 120 Arbeitsplätze bestehen bleiben. Das harte Los der Schließung trifft hier Chemnitz, Cottbus, Dresden, Erfurt und Halle, insgesamt entfallen rund 150 Arbeitsplätze.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif