23.02.2012
Aktionen gegen Kernkraftwerke

Am 11. März 2012 jährt sich die Katastrophe von Fukushima, die trotz sinkender öffentlicher Aufmerksamkeit längst nicht beendet ist. Zum Jahrestag finden bundesweit Aktionen zum Gedenken an die Opfer und gegen die weitere Nutzung der Atomenergie statt - unter anderem in Gundremmingen, dem letzten AKW-Standort mit Siedewasserreaktoren.

"Wir machen Gundremmingen dicht"

... lautet das Motto der Veranstalter vom "Verein Forum", die für den 11. März um 13 Uhr zur Demonstration aufrufen. Sie fordern, die beiden Reaktoren vom "Fukushima-Typ" in Gundremmingen schnellstmöglich und auf jeden Fall noch 2012 abzuschalten.

Über das schwäbische Kernkraftwerk hinaus vertreten sie gemeinsam mit zahlreichen anderen Initiativen außerdem weitere übergreifende Forderungen:

+ den Atomausstieg bereits bis bis zum Jahr 2015, spätestens aber 2017, umzusetzen

+ Endlager nach wissenschaftlichen Kriterien zu suchen und zu bauen, und

+ die Energiewende konsequenter voranzutreiben, so dass sich erneuerbare Energieen bis 2020 auf einen Anteil an der Gesamtversorung von 50 Prozent annähern.

Weitere Informationen zu der Demonstration am 11. März in Gundremmingen sowie Plakate und Flyer als PDF findet man unter http://www.atommuell-lager.de.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif