19.05.2009
Armut spaltet Bayern

Die Bundesrepublik Deutschland ist hinsichtlich der Armutsentwicklung ein zutiefst zerrissenes Land. Mit 11,0 Prozent oder jeder neunten Person, die unter der Armutsschwelle lebt, weist Bayern den zweitbesten Wert in Deutschland auf. Aber innerhalb Bayerns gibt es gewaltige Unterschiede.

© 2009 Paritätische Forschungsstelle
zum Vergrößern anklicken

Dies geht aus dem „Ersten Armutsatlas für Regionen in Deutschland“ hervor, den der Paritätische Wohlfahrtsverband vorgestellt hat. Anders als die Armutsberichte der Bundesregierung differenziert der "Armutsatlas" des Wohlfahrtsverbandes detailliert nach Regionen. Als arm gilt, wer weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens zur Verfügung hat. Die Zahlen der Untersuchung stammen aus dem Jahr 2007. Es steht zu befürchten, dass seit 2007 die Armut noch weiter gewachsen ist.

Im Durchschnitt gut …

Im Durschnitt betrachtet steht Bayern - verglichen mit anderen Bundesländern - gut da: „Bayern ist ein wirtschaftsstarker Staat, der sich als „industrieller Nachzügler“ erfolgreich vom Agrar- zum Technologieland entwickelt hat“, schreiben die Autoren der Studie.

Die Arbeitslosenquote betrug im Jahresdurchschnitt 2008 „nur“ 4,2 Prozent. Damit hatte Bayern (Bundesdurchschnitt 7,8 Prozent) die zweitniedrigste Arbeitslosenquote. Mit 11,0 Prozent oder jeder neunten Person, die unter der Armutsschwelle lebt, weist Bayern nach Baden-Württemberg den zweitbesten Wert in Deutschland auf.

… aber tief gespalten

„Mit diesem Atlas wird ein neues Kapitel der Armutsberichterstattung aufgeschlagen. Die regionale Betrachtung der Armut führt uns erstmals vor Augen, dass Deutschland nicht nur sozial, sondern auch regional ein tief zerrissenes Land ist“, bilanziert Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen. Die Spannbreite reicht von einer Armutsquote von 10 Prozent in Baden-Württemberg bis zu 24 Prozent in Mecklenburg-Vorpommern.

Auch innerhalb Bayerns offenbaren sich dramatische regionale Unterschiede. Räumlich betrachtet erscheint Bayern zweigeteilt: Südlich der Linie Würzburg-Passau zeigen sich mit die niedrigsten Armutsquoten in Deutschland, dies betrifft insbesondere den wirtschaftlich starken Münchner Raum. Nördlich der Linie Würzburg-Passau steigen die Armutsquoten an und erreichen in Oberfranken-Ost die höchsten Werte. Mit über 15 Prozent sind diese etwa doppelt so hoch wie die Armutsquoten im Süden Bayerns.

Kritik am Konjunkturpaket II

Scharfe Kritik äußerte der Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Schneider, an der Konjunkturpolitik der Bundesregierung. Manche Maßnahmen würden die Spaltung zwischen Arm und Reich weiter vergrößern, anstatt sie zu verringern, sagte er. Die zehn Milliarden Bundesmittel für Investitionen in Bildung und kommunale Infrastruktur flössen zu einem Drittel in die drei Bundesländer, die mit Abstand die geringsten Armutsquoten aufweisen. Eine solche Mittelverteilung sei ökonomisch unvernünftig und sozial ungerecht.

Spaltung nimmt weiter zu

Die Spaltung zwischen Arm und Reich habe in den letzten zehn Jahren dramatisch zugenommen, sagte Schneider: „Nicht nur die Armut ist gewachsen, auch die Zahl der Spitzeneinkommen hat sich sage und schreibe verdreifacht! Die sogenannte Mittelschicht schrumpft zusehends. Nur noch etwas mehr als die Hälfte der Haushalte in Deutschland liegt in einem mittleren Einkommensbereich.“

Mittlerweile hätte die ärmste Region eine fast viermal so hohe Armutsquote wie die am wenigsten betroffene. Deutschland drohe nicht nur sozial, sondern auch regional auseinander zu brechen zwischen Arm und Reich, zwischen prosperierenden und zutiefst verarmenden Gebieten, warnte der Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.

Die „Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse“ ist ein Auftrag des Grundgesetzes (Art. 72), an diesem Auftrag müssen sich Bundes- und Landesregierung messen lassen.

» drucken


+++ Wir sind umgezogen! +++

Seit 1. Juli 2019 erreichen Sie uns hier:

IG Metall Bezirksleitung Bayern
Werinherstraße 79, Gebäude 32a
81541 München

 

 

Mehr Wert mit Tarif