Die IG Metall in Bayern

Welche Branchen gehören zur IG Metall?

In der IG Metall Bayern sind rund 376.000* Mitglieder organisiert. Sie vertritt die Beschäftigten in der "klassischen" Metall- und Elektroindustrie, aber auch in der Textil- und Bekleidungsindustrie; im Metall-, Elektro- und Schreinerhandwerk, in der Holz- und Kunststoffbranche genauso wie den Hightech-Branchen.

Stärke ist notwendig

Entgelt und Arbeitsbedingungen zu sichern und zu verbessern, geht nur mit gewerkschaftlicher Durchsetzungskraft - in klassischen Beschäftigungsbereichen genauso wie in den Zukunftsbranchen. Dies hat die IG Metall Bayern 1995 mit einem erfolgreichen zweiwöchigen Streik in der Metall- und Elektroindustrie bewiesen. 1993 setzten die Beschäftigten des Computerbauers DEC (heute Compaq) mit der IG Metall im ersten Streik in einer Hightech-Branche die Tarifbindung samt 35-Stunden-Woche durch.

Mitglieder und regionale Gliederungen

Die IG Metall hat in Bayern 21 Geschäftsstellen mit insgesamt rund 376.000* Mitgliedern.

Strukturen

Wirksame gewerkschaftliche Strukturen gibt es vor allem in der Automobil- und deren Zulieferindustrie, in der Elektroindustrie und im Maschinenbau. Dieser ist geprägt von Betrieben kleinerer und mittlerer Größe. Siemens als größter deutscher Hightech-Arbeitgeber hat in Bayern seine Konzernzentrale, große Fertigungsstandorte und Entwicklungsbereiche konzentriert. Der Schwerpunkt der bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie ist in Nordbayern angesiedelt, viele Holz- und Kunststoffbetriebe insbesondere der Polstermöbelindustrie sind traditionell im Nordosten Bayerns beheimatet.

Vertrauensleute und Betriebsräte

Rund 10.500 gewählte Vertrauensleute vertreten in fast 500 Betrieben die Gewerkschaft. In über 1.500 Betrieben gibt es Betriebsräte der IG Metall, außerdem 505 Jugend- und Auszubildendenvertretungen. Damit stehen in den Betrieben Bayerns insgesamt mehr als 20.000 Menschen aktiv für die IG Metall.

Tarifverträge

Der größte Tarifbereich ist die bayerische Metall- und Elektroindustrie mit rund 800.000* Beschäftigten. Dort handelt die IG Metall Bayern in den unterschiedlichen Branchen 180 Flächentarifverträge aus. Die Textil- und Bekleidungsindustrie in Bayern beschäftigt etwa 45.000, die Holz- und Kunststoffbranche 100.000 und im gesamten Schreinerhandwerk rund 30.000 Menschen. Für den Metall- und Elektro-Handwerksbereich gibt es Tarifverträge in 11 Branchen. Die IG Metall schließt außerdem Bayern-weit über 100 Haus- und Anerkennungstarifverträge für Betriebe der Metall- und Elektroindustrie, rund 30 für die Textil- und Bekleidungsindustrie und 35 bei Holz und Kunststoff ab.

* Stand: 01/2017


dabei sein!
Arbeitszeitkampagne