Pfad: Home » Nachrichten » AnsichtSitemap  ǀ Impressum  ǀ  RSS  ǀ Suche
01.02.2016
Tarifabschluss fürs Schreinerhandwerk

Klein, aber fein: Im Schreinerhandwerk arbeiten in Bayern rund 30.000 Beschäftigte, für die es nach langer Abstinenz im Jahr 2012 erstmals wieder einen Tarifabschluss gab. Diesen Januar endete eine weitere Tarifrunde, in der eine zweistufige Entgelterhöhung von insgesamt 4,9 Prozent erreicht wurde.

Arbeitgeber und IG Metall einigten sich in der Tarifverhandlung am 22. Januar in München nach einer ausführlichen Vorbesprechung und etlichen Unterbrechungen für interne Gespräche auf den Abschluss. Er sieht vor allem eine Erhöhung der Einkommen vor, die für die Beschäftigten ab März dieses Jahres ein deutliches Plus bedeutet. Sie erhalten ab März 2016 2,7 Prozent mehr, ab März 2017 dann weitere 2,2 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich um für jedes Ausbildungsjahr festgelegte Beträge ebenfalls im März 2016 und erneut im März 2017. Für das vierte Ausbildungsjahr wurde die ausbildungsvergütung in Höhe von 830 Euro neu vereinbart.

Der Tarifvertrag gilt für eine Laufzeit von zwei Jahren, kann also erstmals zum 28. Februar 2018 gekündigt werden. Die zuständige Tarif- und Verhandlungskommission der IG Metall Bayern hat das Verhandlungsergebnis einstimmig angenommen.


» Weitere Details enthalten die Tarifnachrichten zum Abschluss, die man über untenstehenden Link als PDF herunterladen kann.

» drucken


dabei sein!
Team verstärken!
Neue Zeiten. Neue Fragen.